AVOBE-Consulting

Beratung & Vermittlung

Akazienweg 9

53545  Linz

 

        Inhaber:    Johannes Konrad

                        Wirtschaftsinformatiker

                            und  Betriebswirt

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

AGB  (Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen)

 

 Allgemeine Bestimmungen:

 

1   Gültigkeit

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind maßgeblich für alle Rechtsgeschäfte zwischen AVOBE-Consulting und seinen Kunden.

Sie sind auch Bestandteil aller Arten des Coaching, Training, Seminare,Consulting und Telefonberatung. Die AGB werden vom Kunden mit der Beauftragung anerkannt. Ohne eine schriftlich bestätigte Änderung durch unser Unternehmen, sind alle anders lautenden Vereinbarungen, Nebenabreden oder auch Zusätze nicht gültig und werden nicht anerkannt. Alle Änderungen des Vertrages bedürfen zur Wirksamkeit unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. 

Vereinbarte Termine sind verbindlich und begründen einen Auftrag des jeweiligen

Kunden an AVOBE-Consulting. Nicht wahrgenommene und nicht abgesagte Termine(mindestens 5 Werktage vor dem Termin), begründen einen Anspruch auf

ein Ausfallhonorar-Pauschale in Höhe von 50,00 Euro zzgl. gültiger  MwSt an

AVOBE-Consulting.

 

2. Vertragsgegenstand

Die Konditionen und auch der Ablauf der zu erbringenden Dienstleistung durch die AVOBE-Consulting, werden vor Beginn der Geschäftsbeziehung mit den Kunden, klar definiert bzw.auch durch  ein Angebot schriftlich festgehalten. Dies betrifft alle Arten der Dienstleistung, sprich Coaching,Training, Seminare, Gründung oder Consulting.

 

3. Vertragsabschluß:

Teilnehmer von Trainings und Seminaren bzw. Coaching- und Consultingangeboten

können natürliche und juristische Personen sein. Die Verträge können schriftlich,

per E-Mail oder über die www-Formulare online erfolgen und sind verbindlich.

AVOBE-Consulting bestätigt die Anmeldung/Teilnahme per Brief oder E-Mail.

 

4. Angebote:

Von AVOBE-Consulting an die jeweiligen Interessenten und Kunden vergebene

Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der jeweilige Vertrag kommt erst mit der durch AVOBE-Consulting erteilten Auftragsbestätigung zustande. Selbiges

gilt auch für Ergänzungen, Abänderungen oder nebenabreden.

Fehler und Irrtümer in den Angaben sind leider nie auszuschließen und somit

vorbehalten.

 

5. Widerrufsrecht/Rückgaberecht.

Das Widerrufsrecht erlischt bei der in Auftraggabe von Dienstleistungen ( z. B.:

Beratungen, Coaching, kostenpflichtige Informationen, Erstellung von Bewerbungs-

unterlagen, Bewerbungstrainings etc.)mit der Inanspruchnahme dieser Dienst-

leistung bzw. mit der Ausführung derselbigen.

Gleiches gilt wie oben beschrieben, für das Rückgaberecht bei der Inanspruch-

nahme dieser Form der Dienstleistungen bzw. Ausführung derselbigen.

 

6. Leistungen
AVOBE-Consulting verpflichtet sich, vertragsmäßige Leistungen fristgerecht, gewissenhaft und sorgfältig  zu erbringen. Sollte durch den Kunden, die zur Vertragserfüllung notwendige Mitarbeit nicht erfüllt werden, kann sich die Fertigstellung des Auftrages zeitlich verzögern. Im Krankheitsfall oder bei Eintritt höherer Gewalt werden ausschließlich bereits erbrachte Leistungen berechnet. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche sind nicht möglich.

 

Seminare,Coachings,Trainings:

Teilnehmer, Interessenten und Kunden können sich über den Umfang, Form und Inhalte unserer Dienstleistungen auf unserer Website:www.avobeconsulting.de

oder unseren Broschüren und Flyern informieren.

Die AVOBE-Consulting behält sich vor, Veranstaltungen räumlich und/oder

zeitlich zu verlegen, was gleichzeitig aber ein Rücktritts- Kündigungs- oder Minderungsrecht ausschließt.

Die AVOBE-Consulting behält sich vor, Termine aus Krankheitsgründen oder

durch höhere Gewalt abzusagen, hierbei wird dem Kunden ausschließlich die

Teilnahmegebühr erstattet. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

 

7. Honorar/Vergütung

Bei der Vergütung der erbrachten Leistungen durch die AVOBE-Consulting, wird

entweder nach Stundensätzen, Tagessätzen oder Pauschalbasis abgerechnet.

Hierbei maßgeblich sind die Angaben aus dem Angebot bzw. Vertrag zusätzlich 

der evtl. Änderungen und Ergänzungen. Abgerechnet wird zum Einen die Honorarleistung und zum Anderen die angefallenen Spesen, Reise- und Übernachtungskosten, Materialauslagen, Steuern, Gebühren und andere Nebenleistungen.

Alle Preise verstehen sich zuzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe der

zum Abrechnungszeitpunkt gültigen Mehrwertsteuersatzes.

Sollten sich Trainings, Coachings, Consulting oder Seminarangebote über einen

längeren Zeitraum erstrecken, wird in einem monatlichen Rhythmus oder auch

aufgabenbezogen abgerechnet.

 

8. Zahlungsbedingungen

Nach erfolgter Rechnungsstellung durch die AVOBE-Consulting, ist der Rechnungsbetrag ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen unbar auf das Geschäftskonto der AVOBE-Consulting zu überweisen, soweit nichts anderes

vereinbart ist.

Eine etwaige Teilnehmergebühr ist bei vereinbarter Vorauszahlung, vor dem

gebuchten Termin einzuzahlen.

Im Falle eines Verzugs der Zahlung ist die AVOBE-Consulting berechtigt, Verzugs-

zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Bundesbankdiskontsatz zu erheben.

Weitere Ersatzansprüche bleiben hiervon ausdrücklich unberührt.

 

9. Gewähr und Haftung bei Dienstleistungen
Die Beratungsarbeit und zeitliche Vollendung von Projekten hängt von der aktiven Mitwirkung des Kunden ab (wie beschrieben). AVOBE- Consulting sichert vertragsgemäße Leistungen zu, die nach bestem Wissen und Gewissen ausgeführt werden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse. Haftungsansprüche können nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit geltend gemacht werden und maximal bis zur Höhe des Auftragswerts.

In Fällen leichter Fahrlässigkeit besteht keine Haftung durch die AVOBE-Consulting,

ebensowenig nicht für Vermögenschäden, die durch ihre Coaching-, Beratungs-

oder Trainingstätigkeit entstehen oder entstanden sind.

 

10. Stornierungen

Eine Stornierung durch den Kunden bzw. Teilnehmer ist bis zu zwei Wochen vor

Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Sollte die Stornierung erst eine Woche vor

Veranstaltungsbeginn eingehen, werden 50 %, danach 80 % der vereinbarten

Rechnungssumme in Rechnung gestellt. Erfolgt keinerlei Unterrichtung bis zum

Veranstaltungsbeginn, werden 100 % berechnet.

 

11. Urheber- Nutzungsrechte

Bei allen durch die AVOBE-Consulting erbrachten Dienstleistungen, gehen die

Nutzungsrechte nur insoweit auf den Teilnehmer/Vertragspartner über, als

diese für den vereinbarten Zweck erforderlich sind. Für eine weitergehende

Verwertung ist der Teilnehmer/Vertragspartner verpflichtet die AVOBE-Consulting

vorab zu unterrichten und eine Genehmigung einzuholen.

Die Urheberrechte bleiben bei der AVOBE-Consulting.

Sollen erarbeitete Konzepte oder Ausarbeitungen der AVOBE-Consulting jedweder Art durch den Teilnehmer oder Vertragspartner übernommen werden, bedarf dies

der schriftlichen Zustimmung und der Berechnung einer Sondervergütung an die AVOBE-Consulting.

 

12. Datenschutz
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass die für die Geschäftsbeziehung erforderlichen Daten per EDV-System erfasst und verarbeitet werden. Der Kunde ermächtigt uns zur Speicherung seiner Daten. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. AVOBE- Consulting verpflichtet sich zur Geheimhaltung jeglicher Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse und personenbezogener Daten.

13. Änderungen, Ergänzungen, Unwirksamkeit
Änderungen und Ergänzungen der AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen und die Coachingvereinbarung davon unberührt. 

14. Gerichtsstand und Sonstiges
Gerichtsstand ist Neuwied, es gilt deutsches Recht.

Auf die zuätzlichen und expliziten Aufführungen der weiblichen Schriftformen wurde

ausschließlich zur Verbesserung des Sprachflusses verzichtet und stellt keine

Diskrimminierung im Sinne des AGG oder andere Rechte und gesellschaftlicher

Normen dar.